Auch für Männer lesenswert!

Auch für Männer kann ich das neue Buch von Nicole Brandes sehr empfehlen. Ich habe sie vor Jahren an einer Preisverleihung erstmals erlebt. Was sie so erfahren hat, gibt sie nun in ihrem neuen Buch wider. Eine spannende Lebensgeschichte einer Frau, die sich nicht mit dem planbaren begnügte, sondern ausbrach und die Welt entdeckte. Heute ist sie eine gefragte Rednerin und Coachin für Leadership und begleitet Menschen auf ihrem Weg zu mehr Freiheit.

Was ich in meiner Coaching-Praxis immer wieder feststelle: Frauen tun sich leider oft etwas schwer, sich optimal zu positionieren. Männer sind offenbar eher bereit, sich in möglichst positivem Lichte darzustellen, auch wenn es da und dort ein paar Lücken bei den Kompetenzen gibt. Frauen sind eher der Ansicht, dass man erst etwas ins CV nimmt, wenn man es auch wirklich beherrscht.

Mein Tipp: Frauen, nehmt euch nicht unnötig zurück, sondern seid selbstbewusst und mutig. Auch wenn ihr euch noch nicht perfekt fühlt, seid ihr qualifiziert und fähig. Oder anders ausgedrückt, in einer Analogie zu Jungvögeln: springt, und lernt beim Weg nach unten zu fliegen!

Hier ist der Link:

Ein Leitbild hilft wachsen!


Ein Ziel, das man nicht sieht, kann man auch nicht treffen. Jede Organisation, jede Firma, ja auch jeder Mensch braucht ein klares Ziel, auf das man sich hinbewegen will. So erhält man Orientierung, vermeidet Umwege und Sackgassen, und kann sich klar fokussieren und tun, was dem Ziel dient. Es hilft den Beteiligten, ein gemeinsames Verständnis zu entwickeln, die Aufgaben sinnvoll zu erledigen, klare Prozesse zu definieren, und dient nicht zuletzt einer konsistenten Kommunikation gegen innen und aussen.

So weit so gut – aber was braucht es dazu? Zuerst muss man sich überhaupt bewusst werden, wofür man steht, was ist der Zweck, der Auftrag? So ist es klar, dass z.B. ein Museum den Auftrag hat, Objekte zu sammeln, zu präsentieren und zu informieren. Dazu legt man noch den Bereich fest, so z.B. die Natur. Damit kann man eine Organisation gründen, rechtlich verankern und loslegen. Gerade kleinere Unternehmen sind damit oft zufrieden und sehen den Nutzen eines schriftlichen Leitbildes nicht wirklich. Doch es lohnt sich, klare Ziele schriftlich zu verankern und ein Leitbild zu definieren.

Wie vorgehen? Es ist enorm wichtig, den Rahmen mit einer übergeordneten Vision zu schaffen. Worauf arbeiten wir hin, was ist unser Ideal? Hier gilt es, sich von Denkmustern zu lösen wie: das ist zu ambitioniert, das ist zu illusorisch, das ist nicht erreichbar. Es ist gerade das Wesen einer Vision, dass wir dies nicht in normalen, menschlich überschaubaren Zeitabschnitten erreichen können. Warum dann eine Vision? Damit wir wachsen und reifen können auf dem Weg dahin! Nicht stehenbleiben, sondern sich weiterentwickeln ist eine Kernaufgabe jeder Organisation. Die Vision ist der Fixstern, der verhindert, sich für kurzfristige Erfolge zu entscheiden, die nicht zur Vision passen, ist der Pfad im Dschungel, um sich nicht zu verirren, ist der Wegweiser, der Orientierung für alle gibt.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Leitbilds ist die Definition des zugrunde liegenden Wertesystems: wofür stehen wir ein, was ist uns wichtig und nicht verhandelbar? Wie gehen wir mit Mensch, Tier, Umwelt um? Hier geht es darum, nicht plakativ irgendwelche Werte zusammenzustellen, sondern sich genau mit den Themen auseinanderzusetzen und Werte zu definieren, die passen, die relevant sind, und die auch gelebt werden im Alltag. Es gibt kaum etwas Schlimmeres als Werte, die zwar kommuniziert, aber nicht gelebt oder sogar untergraben werden.

Fazit: es lohnt sich, in die Entwicklung des Leitbildes zu investieren. Dabei ist es oft wertvoll, dies von einer aussenstehenden Person begleiten zu lassen, die einen neutralen Blick hat und dafür sorgt, dass das Ziel erreicht wird.

Wir sind da, Ihnen bei der Entwicklung des Leitbildes zur Seite zu stehen. Machen Sie den Schritt und nehmen Sie Kontakt auf:

https://www.baertschikuhle.ch/contact/

Leadershift

Leadershift – frei übersetzt “Führungswandel” heisst das soeben erschienen, neuste Buch des international anerkannten Leadership-Experten John C. Maxwell. Er illustriert sehr anschaulich, wie Führungskräfte sich stetig verändern müssen, um in der heutigen schnelllebigen Welt wirksam zu bleiben. Dass Maxwell auch mit 71 Jahren nicht am Ende der Veränderung ist, sondern auch heute noch beweglich ist, erzählt er mit vielen persönlichen Beispielen. Besonders Freude bereitet mir die von ihm selber gesprochene Audioversion des Buches.

Der Wandel ist heute so schnell, dass Führungskräfte viel mehr tun müssen, als auf Kurs zu bleiben, um erfolgreich zu sein. Wenn sie nicht flink und bereit sind, sich anzupassen, werden sie nicht erfolgreich sein. Der Schlüssel ist, zu lernen, wie man die Veränderung proaktiv angeht. Fakt ist, dass Veränderung noch nie so rasch vonstatten ging wie heute. Und ebenso klar: eine Verlangsamung ist nicht zu erwarten. Führung muss deshalb darauf konsequent reagieren und vorausgehen. Gerade in der digitalen Zeit ist es unabdingbar, sich stetig anzupassen und neue Herausforderungen zu packen.

In Leadershift zeigt John C. Maxwell Führungskräften auf, wie sie Veränderungen gestalten können, die ihr organisatorisches und persönliches Wachstum positiv beeinflussen. Er tut dies, indem er die elf Stufen nennt, die er im Verlauf seiner langen und erfolgreichen Führungskarriere gemacht hat. Jede Stufe bereitete ihn auf neue und aufregende Leistungen vor.

Ein Beispiel: wenn man in der Mitarbeitendenführung heute stark auf Ziele fokussiert und das alles Entscheidende deren Erreichung ist, so setzt Maxwell den Fokus im Gegensatz dazu auf Wachstum. Es ist, agronomisch ausgedrückt, wie eine Fruchtfolge: was ich heute pflanze und später ernte, bereitet den Boden für die nächste Kultur vor. Was ich ernte ist wichtig, aber ich muss auch weiter denken. Mir gefällt diese Analogie wirklich gut!

Hier der Link zum Buch mit Bestellmöglichkeit:

https://amzn.to/2J4YfPN

DER Klassiker

Kaum ein Buch schafft es, das Thema Führung so umfassend zu erklären, und John Maxwell, einer der wichtigsten Leadership-Experten, beleuchtet die Grundlagen für alle Führungspersonen in seinem Klassiker mit System und vielen praktischen Beispielen.

Amazon schreibt, Führungskräfte sollten die 21 wichtigsten Führungsprinzipien von John C. Maxwell kennen. Wer erfolgreich sein will, sollte sie verinnerlichen und leben. Ob man sie mag oder nicht, sie regieren unsere persönliche wie berufliche Effektivität. „Alles wächst oder fällt mit Leadership“, sagt John C. Maxwell. „Die Prinzipien haben Konsequenzen. Nutzt man sie, werden einem die Menschen folgen. Bekämpft man sie oder ignoriert man sie einfach, ist man nicht in der Lage, andere zu führen. Doch die gute Nachricht lautet, dass man jedes einzelne der 21 Prinzipien lernen kann.“

Zur Bestellung:

Der 8. Weg – Stephen R. Covey

Vielleicht kennen Sie den Klassiker von Stephen R. Covey: “Die 7 Wege zur Effektivität”. Wenn ja, lesen Sie auch dieses Buch; wenn nein, kein Problem, es liest sich auch ohne Vorwissen. Ein Buch für alle, die Führung als Entscheidung und nicht als Position ansehen. Dem Autor gelingt es, anhand von konkreten Beispielen und klaren statistischen Aussagen aufzuzeigen, dass es neben dem klassischen Rüstzeug für Leader auch eine innere Stimme und Inspiration braucht, um wirklich effektiv führen zu können. Covey präsentiert einen ganzheitlichen Ansatz, der bei sich selber anfängt und so andere in der Umgebung ebenso inspirieren kann. Ist dies nun ein Buch nur für Führungskräfte? Nein! Es ist für jeden, der sich die Frage stellt,  wie man sein ganzes Potential entfalten kann.

Ein tolles Geschenk für Menschen, die tiefer blicken wollen. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen.

Zur Bestellung:

Vertrauen – die wichtigste Führungskompetenz

Vertrauen ist ein klar nachweisbarer Wert, den man aufbauen und zur Grundlage jeden Handelns machen kann. In einer immer globaleren Welt ist es ein Schlüsselfaktor und unabdingbar, um wirklich langfristig erfolgreich zu sein. Vertrauen macht Firmen und Organisationen schneller und wirksamer. Stephen M. R. Covey, der Sohn des bekannten Stephen R. Covey (Autor von “Die 7 Wege zur Effektivität”) beschreibt in seinem Buch detailliert und sehr anschaulich, wie Vertrauen gewonnen, aufgebaut und erhalten werden kann. Das Buch ist allen zu empfehlen, die sich mit Führung auseinandersetzen wollen und neue Impulse suchen, die auf einer klaren Wertebasis beruhen. Mich hat das Buch von der ersten Seite an gefesselt, es liest sich fast wie ein Roman. Beispiele veranschaulichen die Theorie, und prägende Zitate sind hervorgehoben.

Zur Bestellung auf Bild klicken:

Gewohnte Pfade verlassen

Etwas bewirken – das wollen alle Menschen. Spuren und nicht nur Staub hinterlassen ist das Motto. Wer das tun will, bricht aus dem gewohnten Alltagstrott aus und denkt quer. Inspiration holen kann man sich vielerorts – mein Favorit ist das Buch “Zündstoff für Andersdenker” von Anja Förster und Peter Kreuz.

Vor zwei Jahren durfte ich die erfrischend andere Denkweise von Anja Förster live erleben, und durfte mich inspirieren lassen. Ich kann das Buch jeder und jedem empfehlen, die oder der was bewegen will.

Zur Bestellung auf Bild klicken:

Die Natur macht es vor

Der Geist des Eichhörnchens, der Weg des Bibers, das Geschenk der Gans….was dies für Leader bedeutet, legen Ken Blanchard und Sheldon Bowles im lesenswerten Buch “Gung Ho!” aus. Toll, wie uns die Natur zu wichtigen Führungsthemen die Inspiration gibt.

Es geht um die Sinnhaftigkeit und Freude an der Arbeit, und zum gegenseitigen Lob. In der heutigen Arbeitswelt sind dies unerlässliche Faktoren für den nachhaltigen Erfolg.

Mehr dazu: